Möchtest du dich bei deiner Arbeit auf Portraitbilder konzentrieren, dann gibt es einige Dinge, auf dich du achten solltest, um tolle Fotos zu schießen. Es erfordert zwar kein langjähriges Training, aber für ein richtig schönes Portraitbild muss man trotzdem einige Aspekte mit einbeziehen. Die wichtigsten davon möchten wir dir hier erläutern.

Der Ort ist entscheidend

Es spielt eine Rolle, ob du das Portrait im Innenraum oder außen aufnehmen willst. In einem Innenraum musst du vor allem auf eine gute und ausreichende Beleuchtung achten. Ein Blitzgerät, ein Faltreflektor und (je nachdem, ob du ein Fenster mit ins Bild aufnimmst oder nicht) eine Extra-Lichtquelle sind drei nützliche Faktoren für ein gelungenes Bild.

Wenn du lieber draußen fotografierst, solltest du das Portrait nicht im direkten Sonnenlicht aufnehmen, damit keine zu harten Schatten und Kontraste die Stimmung des Bildes negativ beeinflussen. Ideal sind Morgen- und Abendaufnahmen an schattigen, aber hellen Flecken oder in indirektem Licht.

Beziehe das Fotomodell mit in die Bildgestaltung ein

Am einfachsten ist es, wenn du deine ersten Portraits mit Freunden oder Familienmitgliedern machst. Du kannst mit ihnen reden, ihnen die Scheu vor der Kamera nehmen und weißt, wie sich sich natürlich verhalten. Fotografierst du fremde Menschen, rede vorher mit ihnen. Frage sie, in welcher Umgebung sie sich wohlfühlen oder womit du ihnen das Shooting angenehmer machen kannst. Positioniere sie außerdem nicht zu steif vor der Linse, sondern gib ihnen Spielraum bei ihren Gesten, denn sonst wirkt ein Portrait schnell sehr gekünstelt.

Probiere verschiedene Perspektiven aus

Manch einer hat schon eine sehr genaue Vorstellung davon, was er sich für ein Portrait wünscht. Doch ab und zu fragt dich vielleicht auch mal jemand um Rat und Hilfe bei der Position. Unser Tipp lautet daher: Nicht immer ist das Frontalfoto die beste Art. Zwar kann es als Nahportrait sehr intensiv wirken, doch manche Modelle sind auch von der Seite, aus einem schrägen Winkel oder weiter von oben oder unten besser abgelichtet. Versuche viele Winkel auszuprobieren, und dann entscheidet ihr euch gemeinsam für die beste Option.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>